AKTUELLES

Kurzanalyse des Büros des Fiskalrates

1.7.2022

Verteilungseffekte der Anti-Teuerungs-Pakete (I, II und III) im Jahr 2022

Pressemitteilung des Büros des Fiskalrates

27. 6. 2022

Hohe budgetäre Belastung durch Anti-Teuerungspaket III

Kurzanalyse des Büros des Fiskalrates

19. 6. 2022

Effekt der Inflation 2022: Konsumausgaben übersteigen zunehmend das verfügbare Einkommen – auch bei Erwerbstätigen-Haushalten

Gesamtstaatlicher Schuldenstand Österreichs
Gesamtstaatlicher Finanzierungssaldo Österreichs
EU-Fiskalregeln für Österreich: Maastricht-Kriterien
EU-Fiskalregeln für Österreich: Strukturelle Budgetvorgaben

 
Europäische Fiskalregeln
 
    EK−Schätzung FISK−Schätzung BMF−Schätzung
  2021 2022 2023 2022 2023 2022 2023
 
Maastricht−Defizit von max. 3% des BIP
MTO von max. −0,5% des BIP Allgemeine Ausweichklausel
Ausgabenzuwachs des Staates
Rückführung der Schuldenquote
 
Legende: … Fiskalregel erfüllt und erhebliche Abweichung; … Fiskalregel nicht erfüllt; … Fiskalregel nicht erfüllt und erhebliche Abweichung;
EK … Europäische Kommission; FISK … Fiskalrat; BMF … Bundesministerium für Finanzen
Quelle: FISK-Frühjahrsprognose 2022.

Der Fiskalrat ist ein unabhängiges Gremium zur Überwachung der Fiskaldisziplin Österreichs, das sich aus 15 weisungsfreien Mitgliedern zusammensetzt und dessen Büro bei der OeNB angesiedelt ist.

Die Aufgaben des Fiskalrates liegen bei der Analyse der Staatsfinanzen, der Überwachung der Einhaltung nationaler und EU-weiter Fiskalregeln sowie der Mitwirkung bei der öffentlichen Meinungsbildung.

Alle Presseinformationen des Fiskalrates werden auf dieser Site publiziert und bei Interesse auch über den Newsletter per E-Mail übermittelt.